Sankt Michael

Kaschenbach, Gemeinde Kaschenbach Dorfstraße 8
Beschreibung
Umgeben vom Kirchhof erhebt sich die 1846 anstelle eines Vorgängers erbaute, schräg zur Hauptstraße stehende Kirche an der höchsten Stelle des Dorfes. Ihre Steinsichtigkeit verdankt sie der jüngsten, 1992 abgeschlossenen Restaurierung. Die Formen der Architektur sind die eines gotisierenden Klassizismus.
[...]
An der Südseite des Chores schließt der ehemalige Altarraum der mittelalterlichen Kirche an, der nach Errichtung des Neubaus 1846 als Schule diente (heute Sakristei).
[...]
Die östlich angebaute Leichenhalle ist das ehemalige Feuerwehrgerätehaus. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Neuer Turm von 1874 durch: Wolff, Peter Josef Julius (Kommunal-Kreisbaumeister), Bitburg [1824-1911]
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1846
Epoche:
Klassizismus

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.479897
lat: 49.876124
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
https://de.wikipedia.org/wiki/Kaschenbach

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.2 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-132-7


Stand
Letzte Bearbeitung: 30.04.2009
Interne ID: 8410
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=8410
ObjektURL als Mail versenden