Erlöserkirche (1)

Gerolstein, Stadt Gerolstein Sarresdorfer Straße
Beschreibung
Erbaut 1911-13. Hundertstes und letztes Projekt des Berliner Evangelischen Kirchenbauvereins. Monumentaler Höhepunkt des Historismus in der Eifel. Im Vorstand: Freiherr von Mirbach. (s. Wiesbaum-Mirbach).

Die Villa Sarabodis und die Erlöserkirche.
Den Bereich der Villa Sarabodis beherrscht der mächtige Bau der Erlöserkirche, ein Werk der Berliner Baumeister Professor F. Schwechten, der auch die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin erbaute. Die Erlöserkirche hat mit 30 Meter Länge und bis zu 18 Meter Breite die Form eines Kreuzes mit verkürzten Seitenarmen.

Der prächtige Bau der Erlöserkirche hat Bewunderer und Kritiker gefunden; dieses Schicksal teilt er mit manchen anderen Kirchenbauten. Die ihr eigene Atmosphäre entfaltet die Erlöserkirche in den sonntäglichen und Festgottesdienstes, wenn die Gemeinden, die Musik und das Wort Gottes sie mit Leben erfüllt

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Schwechten, Franz (Architekt), Berlin.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Evangelische Kirchen
Zeit:
1911-13
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.654826
lat: 50.223378
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf dem Hofacker

Internet
http://www.gerolstein.de/

Datenquellen
Rheinische Kunststätten Heft 445, Die Erlöserkirche in Gerolstein ISBN 3-88094-854-2 Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz 2000 und Kreisverwaltung Vulkaneifel, Abteilung 1 - Kommunales und Recht; 2008.

Bildquellen
Bild 1: Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz
Bild 2: Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz
Bild 3: Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz
Bild 4: A. Buchholz für Wikipedia A. Buchholz für Wikipedia
Bild 5: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2013.

Stand
Letzte Bearbeitung: 25.03.2013
Interne ID: 849
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=849
ObjektURL als Mail versenden