Ehemalige Befestigungen auf dem Reiler-Hals

Reil, Gemeinde Reil
Beschreibung
Während des Dreißigjährigen Krieges war der Reiler-Hals stark befestigt. 1650, als der Friede schon geschlossen war, rückte ein französisches Korps unter General von Rosen in das Amt Zell ein und erstürmte den Reiler Hals. Bei diesem Kampf wurden 50 Mann getötet. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wehrbauten und militärische Anlagen / Schanzen
Zeit:
1650
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 7.108530
lat: 50.033397
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Bei Kirschenkreuz

Internet
http://www.reil-mosel.de/

Datenquellen
[1] Festdruck Feuerwehr Reil 1954


Stand
Letzte Bearbeitung: 03.06.2010
Interne ID: 9001
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=9001
ObjektURL als Mail versenden