Wüstung Hengstweiler

Neroth, Gemeinde Neroth
Beschreibung
1447 verkaufte ein Ritter von Gees den Zehnten von Hengstweiler für 131 Florin 1559 sind die Höfe Eigentum des Grafen von Manderscheid-Gerolstein. Mitte des 19. Jahrhunderts gab es nur noch Mauerreste. [1]

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Wüstungen
Zeit:
1447
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.727729
lat: 50.200828
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: In Hengstweiler

Internet
http://www.mausefallendorf.de/

Datenquellen
[1] Janssen, W.: Studien zur Wüstungsfrage im fränkischen Altsiedelland zwischen Rhein, Mosel und Eifelnordrand. 2 Bände. Text u. Katalog, 1975.


Stand
Letzte Bearbeitung: 19.06.2009
Interne ID: 906
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=906
ObjektURL als Mail versenden