Ehemaliger Feldflugplatz

Ferschweiler, Gemeinde Ferschweiler
Beschreibung
Zu Beginn des zweiten Weltkrieges war das gelände oberhalb der dicken Linde bis hin zum Wald auf Deischen zu einem Flugstützpunkt ausgebaut worden. [1]

[...] startete vom Feldflugplatz Ferschweiler bei Bitburg am 10. Mai 1940 zum Angriff auf den französichen Flugplatz Metz-Frescaty. Während des Feldzuges führte allein die 2. Staffel 90 Sturzangriffe durch, vor allem im Bereich von Sedan. Ab dem 30. Juni 1940 wurde die britische Schifffahrt an der Südküste Englands beziehungsweise im Bereich der Themsemündung angegriffen. [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Flugverkehr
Zeit:
1940-45
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.393525
lat: 49.872054
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Auf der Heide

Internet
http://www.ferschweiler.de/

Datenquellen
[1] Jakob Schneider: Aus dem Deutsch-Luxemburgischen Naturpark. Die Ferschweiler Hochfläche.
[2] http://www.flugzeugforum.de/forum/archive/index.php/t-2406tml


Stand
Letzte Bearbeitung: 11.11.2004
Interne ID: 9083
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=9083
ObjektURL als Mail versenden