Ortsgeschichte Neustraßburg

Neustraßburg, Gemeinde Burbach
Beschreibung
Der Ortsteil Neustraßburg zählt verwaltungstechnisch zur Gemeinde Burbach. Die Chronik weiß im einzelnen darüber zu berichten: Der Weiler Neustraßburg, der 20 Minuten von Burbach entfernt ist, liegt an der Straße Trier-Aachen. Dort baute Nikolaus Oeffling im Jahre 1793 das erste Haus und nannte es Neustraßburg, weil es an der Landstraße liegt. Noch heute (1912) führt der Weiler in der hiesigen Mundart den Namen ,up der Stroaß' (auf der Straß). Im Jahre 1841 wohnten dort 16 Familien (95 Seelen) in 15 Häusern. Unter den Einwohnern waren 4 Ackerer (Landwirte), 11 Tagelöhner und 1 Schankwirt. In Burbach selbst wurden damals 55 Wohnhäuser mit 302 Einwohnern gezählt. - Vom Jahre 1906 gibt die Chronik den Tierbestand in Neustraßburg an mit 2 Pferden, 82 Stück Rindvieh und 63 Schweinen. [1]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte /
Zeit:
1793
Epoche:
Klassizismus

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.532246
lat: 50.115610
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.burbach-eifel.de/

Datenquellen
[1] Karl E. Becker: Das Kyllburger Land. Kyllburg 1977. Hrsg. Verbandsgemeinde Kyllburg.


Stand
Letzte Bearbeitung: 29.12.2004
Interne ID: 9115
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=9115
ObjektURL als Mail versenden