Römische Villa von Pickließem

Spang, Gemeinde Spangdahlem
Beschreibung
Auf einem Südhang zum Weilbach, etwa 2,3 Kilometer nordwestlich des Ortes Spang, Distrikt Breitenacker, wurden 1843 und später Mauerreste einer, nach Steinhausen, über hundert Meter langen Villa ausgeräumt. Der Fundort ist zwar Gemarkung Spangdahlem, allgemein aber Pickließem genannt.

Die Anlage schien umfangreicher als Otrang. Man fand etwa acht große Räume mit Hypokausten (von unten geheizt, antike Warmluftheizung), Sandsteinsäulen und eine Vielzahl von Münzen, darunter ein Denar des C. Sulpicius (etwa 94 vor Christus). [1]

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.666908
lat: 50.000339
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Breitenacker

Internet
http://www.vg-speicher.de/gemeinden/spangdahlem

Datenquellen
[1] Karl E. Becker: Das Kyllburger Land. Kyllburg 1977. Hrsg. Verbandsgemeinde Kyllburg.


Stand
Letzte Bearbeitung: 29.12.2004
Interne ID: 9133
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=9133
ObjektURL als Mail versenden