Hauseingang

Ammeldingen an der Our, Gemeinde Ammeldingen an der Our Dorfstraße 2

Beschreibung
Bemerkenswert an der modernen Wohnhausfassade ist der aufwendig gestaltete Hauseingang, der wohl aus dem Jahr 1805 stammt.

Neben spätbarocken Formen - geschwungener Sturz - finden sich am Hauseingang auch solche im Louis-seize Stil - verfremdete Pilasterrahmung und Lorbeerkranz. Die ursprüngliche, obere Hälfte des Türblattes wurde bei der Türgestaltung wiederverwendet. Sie weist die gleiche Stilmischung auf. Die in römischen Ziffern angegebene Jahreszahl ist nicht eindeutig zu erkennen, aufgrund der Endziffern CV aber eindeutig als 1805 zu identifizieren. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1805
Epoche:
Klassizismus

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.256052
lat: 49.889531
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Ammeldingen_an_der_Our

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.3 Wernersche Verlagsgesellschaft ISBN 3-88462-170-X


Stand
Letzte Bearbeitung: 28.02.2005
Interne ID: 9499