Kleine Flurkapelle

Baldringen, Gemeinde Baldringen
Beschreibung
An der Kreisstraße 145 vor Einmündung in die Bundesstraße 268.

Kleiner Putzbau mit gequaderter Fassade und Schieferdach, wahrscheinlich aus dem späten 19. Jahrhundert. Verdeckt von der Gedenktafel für die 1914-1918 Gefallenen der Gemeinde befindet sich ein zeitgleich mit der Kapelle eingemauertes Wegekreuz mit gusseisernem Kruzifix, die Inschrift am Schaft ist verdeckt.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Kapellen
Zeit:
Spätes 19. Jahrhundert
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.673620
lat: 49.613496
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Baldringer Wald

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Baldringen

Datenquellen
Homepage der Initiative Region Trier e.V. Sehen & Erleben - Bau-Denkmäler http://www.regiontrier.de/cgi/bin


Stand
Letzte Bearbeitung: 08.03.2005
Interne ID: 9525
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=9525
ObjektURL als Mail versenden