Denkmalzone Ortskern Irsch

Irsch, Stadt Bitburg
Beschreibung
Die Gehöfte Nr. 1 und Nr. 2 bilden mit der zu Nr. 2 gehörenden Kapelle einen Weiler, der sich ab dem Beginn des 18. Jahrhunderts entwickelt hat. Diese Denkmalzone wird von keiner modernen Bebauung unterbrochen und besticht durch reizvolle Details wie Kalksteinmauern und Wieseneinfassungen aus aufrecht stehenden Kalksteinplatten. Die im Abstand einer Generation errichteten Wohnhäuser vertreten zwei Typen mittelaxialer Erschließung (Nr. 1 trauf-, Nr. 2 gieblseitig). [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Historische Ortsbilder /
Zeit:
Beginn des 18. Jahrhunderts
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.557078
lat: 49.986768
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Diedrichsfeld

Internet
http://www.bitburg.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.2 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-132-7

Bildquellen
Bild 1: © Norbert Schnitzler, Aachen, 2006. http://www.norbert-schnitzler.de/

Stand
Letzte Bearbeitung: 29.05.2010
Interne ID: 9548
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=9548
ObjektURL als Mail versenden