Winkelhof von 1751

Irsch, Stadt Bitburg Irscher Hof 1
Beschreibung
Der Winkelhof mit Hofseiten und rückwärtigen Quertrakt und kleinem, freistehenden Wirtschaftsgebäude wird vom Wohnhaus dominiert. In der mittleren seiner drei Achsen steht über zweiarmiger Freitreppe das später veränderte Portal mit dem Namen des Erbauers Theodor Weiman und der Jahreszahl 1751 auf dem Sturz.

In der rückwärtigen Küche befinden sich ein großer Spülstein und die Feuerbalken. Die hofseitige Stube ziert eine Rokokouhr mit dem Namen des Besitzers, der Jahreszahl 1770 auf der Tür und den Darstellungen der vier Jahreszeiten um das Zifferblatt. Spinnstube und ehemaliger Spind befinden sich gegenüber. Erweitert wurde das Wohnhaus zur heutigen Bundesstrasse hin durch ein schmales Bauteil mit großen Rechteckfenster. Im Untergeschoß befand sich eine Schmiede, von der aus auch der an der Rückseite vorspringende Backes versorgt wurde.

Der Scheune schließen sich drei Ställe im rechten Winkel an. Die Tür am äußersten Stall ist auf 1785 datiert. Wenig jünger dürfte der kleine freistehende Stall mit Heuboden sein, dem sich einst ein größerer, parallel zum Wohnhaus errichtet anlehnte. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1751
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.556432
lat: 49.986384
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Pesch

Internet
http://www.bitburg.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.2 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-132-7

Bildquellen
Bild 1: © Norbert Schnitzler, Aachen, 2006. http://www.norbert-schnitzler.de/

Stand
Letzte Bearbeitung: 06.02.2007
Interne ID: 9549
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=9549
ObjektURL als Mail versenden