Quereinhaus

Bescheid, Gemeinde Bescheid Kirchstraße
Beschreibung
Unmittelbar am Kirchhof und giebelständig zur Gasse ausgerichtetes Quereinhaus neben der Kirchstrasse 5.

Das der an der nicht durchfensterten Giebelfront erschlossene, nur einachsige Wohnteil ist aus Schieferbruchsteinen gemauert, der Giebel besteht zum Teil aus neu ausgefachtem Fachwerk. Der Wirtschafteil weist die originalen Fachwerkkonstruktionen auf. Dem Balkensturz des Scheunentores ist die nicht lesbare Datierung des 18. Jahrhunderts und das Hauszeichen eingeschnitzt. Es ist das einzige noch überlieferte Hauszeichen in der Verbandsgemeinde.

Der häuslichen Überlieferung nach wurde die Fachwerkkonstruktion des Wohnteils im frühen 19. Jahrhunderts bis auf den Dachraum durch einen Massivbau ersetzt. Dieser ist auch im Innern noch im originalen Zustand. Erhalten ist der Hauseingang mit dem klassizistischen Türblatt, geschmückt mit Sonnenrädern und Strahlenrosetten.

Das wahrscheinlich mit dem Hofhaus der Grundherrschaft zu identifizierende Anwesen hat trotz Veränderungen für die Hausforschung besonderen Wert. Von besonderem Wert sind die hier überlieferten seltenen Details.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
18. Jahrhundert
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.890858
lat: 49.753196
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.bescheid.de

Datenquellen
Homepage der Initiative Region Trier e.V. Sehen & Erleben - Bau-Denkmäler http://www.regiontrier.de/cgi/bin


Stand
Letzte Bearbeitung: 21.03.2005
Interne ID: 9594
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=9594
ObjektURL als Mail versenden