Ehemaliges Pfarrhaus

Waxweiler, Gemeinde Waxweiler Hauptstraße 51
Beschreibung
Ehemaliges Pfarrhaus am oberen Ende der Hauptstraße. Das Haus gehört zu den ältesten datierten Wohnbauten der Umgebung.

Das Haus stammt im Kern mindestens aus dem 17. Jahrhundert.

Neben dem Hauseingang befinden sich an der Hofseite zwei nachträglich zugemauerte Rechteckfenster aus dem Jahr 1610/11. Der Sturz trägt neben der Jahreszahl ein Wappenschild mit den Initialen des Pfarrers Daniel Culnerus.

Das Dachwerk wurde offenbar im Jahre 1670 erneuert. Weitere Veränderungen fanden im 19. Jahrhundert an der Außenfassade statt: die unregelmäßig verteilten Rechteckfenster, die bis heute an den Giebelseiten erhalten geblieben sind, wurden an der Straßenseite durch regelmäßige Rechteckfenster verändert. [1]

Dechant Faber Haus
Dieses Haus steht im Eigentum der Gerhard Faber’schen Studienstiftung Waxweiler und war die Wirkungsstätte des Studiengründers Dechant Faber.

Im Jahre 1703 gründete der damalige Pastor in Waxweiler, Dechant Gerhard Faber (gest. 8.9.1710) die Stiftung. Das Stiftungsvermögen, vom Stifter persönlich eingebracht, stellte im Wesentlichen Ländereien und Waldungen dar. Laut Vermächtnis des Stifters sind die Einkünfte der Stiftung, die im Wesentlichen aus Verpachtung und Vermietung, sowie aus Erlösen aus der Holzwirtschaft bestehen, für Theologiestudien und der Fort- und Weiterbildung in geistlichen Bereichen zu verwenden. Viele hundert Studierende erhielten Stipendien. Weit über 50 Studenten wurden durch diese Hilfe zu Priestern geweiht.

In Folge der französischen Revolution ging das ganze Grundvermögen verloren; doch die Stiftung lebte weiter. Napoleon verlor 1815 seinen letzten Krieg und so wurden die Menschen unserer Heimat Untertanen des preußischen Königs. Dank der Initiative des damaligen Landrats Dr. Georg Bärsch erhielt die Stiftung wieder Teile ihres Grundvermögens zurück; was heute, im Jahre 2005, eine Größenordnung von rund 325 Hektar darstellt.

Heute steht dieses Haus als Begegnungs-, sowie Fort- und Weiterbildungsstätte der gesamten Bevölkerung zur Verfügung und erfüllt somit das Vermächtnis des Stiftungsgründers.

Verwaltet wird die Stiftung ehrenamtlich von einem Kuratorium, dessen Vorsitzender nach dem Willen des Stifters immer der jeweilige Pastor von Waxweiler ist. [2]

Die Grundsteinlegung des neu erbauten Dechant-Faber-Hauses war 1992, die Einweihung war 1993. [3]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Verwaltungsbauten / Pfarrhäuser
Zeit:
1610
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.361935
lat: 50.093053
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Unten in der Acht

Internet
http://www.waxweiler.com

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.3 Wernersche Verlagsgesellschaft ISBN 3-88462-170-X
[2] Info-Tafel am Gebäude.
[3] Michael Fischer, Waxweiler, 2014.

Bildquellen
Bild 1: © Michael Fischer, Waxweiler, 2014.
Bild 2: © Michael Fischer, Waxweiler, 2014.
Bild 3: © Michael Fischer, Waxweiler, 2014.
Bild 4: © Michael Fischer, Waxweiler, 2014.
Bild 5: © Michael Fischer, Waxweiler, 2014.

Stand
Letzte Bearbeitung: 07.01.2021
Interne ID: 9893
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=9893
ObjektURL als Mail versenden