Ehemaliges Ausbesserungswerk - Eingangsgebäude

West-Pallien, Stadt Trier Eurener Straße 55-57
Beschreibung
Ehemaliges Eisenbahnausbesserungswerk Trier, errichtet 1908-1912 von der Kgl. Preußischen Eisenbahndirektion nach Plänen des Regierungsbaumeisters Ernst Spiro, eines der zahlreichen Ausbesserunsgwerke im Bereich der Preußischen Staatseisenbahn. Gesamtanlage bestehend aus einer riesigen Werkshalle, der Lokrichthalle, dem Torbau mit zwei flankierenden Wohn- und Verwaltungsbauten sowie der Direktorenvilla (Eurener Straße 59).

Das Werk 1976 geschlossen, seither weitgehend ohne Nutzung, mittlerweile der Innenausstattung beraubt und im Verfall begriffen. Das Eingangsgebäude am Ende eines kurzen, von Bäumen begleiteten Zufahrtsweges von der Eurener Straße, am Eingang zum ehemaligen Betriebsgelände in einem barockisierenden Heimatstil gestaltet: Der Eingang selber triumphbogenartig mit drei Durchgängen, wobei der mittlere ein eigenes Walmdach trägt, zu beiden Seiten anschließend zwei annähernd gleich gestaltete Breitgiebelbauten mit hohen Mansarddächern und anschließenden Flügelbauten, hier lagen Verwaltungsräume, Sozial- und Waschräume, auf der Außenseite links als Dreiviertelrund auskragend und ganz in bossiertem roten Sandstein verkleidet eine Pförtnerloge. Sandsteingerahmte rundbogige Fensterrahmungen mit Schlusssteinen.

In relativ großer Entfernung davon die Lokrichthalle, das Kernstück des Ausbesserungswerks, eine 170 m lange mehrschiffige Halle mit einer Grundfläche von 12.200 qm in genieteter Stahlkonstruktion mit durchlaufenden Lichtbändern über den beiden mittleren Schiffen, die niedrigeren äußeren mit dazu querliegenden Lichtdächern, nach Westen ein weiteres Schiff später hinzugefügt. Die Außenhaut des gesamten, reich durchfensterten Baus mit rot bossierten Sandsteinquadern verkleidet, auf der Süd-, Ost- und Nordseite Gliederung durch lisenenartige Verstärkungen bis Fensterhöhe, darüber Konsolenfries, auf der Westseite Fensteröffnungen nur rechteckig.

Zeugnis der Industrie- und Wirtschaftsgeschichte. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Spiro, Ernst (Regierungsbaumeister) Königlich Preußische Eisenbahndirektion.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Eisenbahnverkehr
Zeit:
1908-11
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.617036
lat: 49.746217
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-West/Pallien

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.2 Stadt Trier – Stadterweiterung und Stadtteile. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 978-3-88462-275-9 (1. Auflage 2009)

Bildquellen
Bild 1: © Helge Rieder, Konz, 2010.

Stand
Letzte Bearbeitung: 02.10.2011
Interne ID: 23587
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=23587
ObjektURL als Mail versenden